GUNOLD GmbH auf der PVA, 13.-15. September 2016, Paris

 

>Herunterladen

Neue und in dieser Form noch nie dagewesene Strukturen und Farben präsentiert die GUNOLD GmbH vom 13.-15. September 2016 auf der PVA in Paris in Halle 4 Stand B 26. Für Herbst Winter 2017/18 zeigen sich die Ideen wie von der Natur inspiriert oder eher technisch in der Struktur anmutend bis hin zu einem Hauch von Luxus. Die Vielfalt an Variationen aus den innovativen Garnen des Stockstädter Garnspezialisten hat wahrlich eine neue Dimension erreicht.
COTTY gibt es jetzt in weiteren 64 neuen Trendfarben in den beiden Stärken 30 und 12

Da gibt es zum einen viele neue organische Formen, die wie aus der Natur entnommen scheinen und an Steine, Mineralien, Meerespflanzen oder Holz erinnern. GUNOLD verwendet dazu seine matten Woll- und Baumwollgarne FILAINE und COTTY und setzt mit dem Metallgarn METY gekonnt kontrastreiche Akzente.

Neuartige technisch anmutende Effekte faszinieren dank innovativer Dreidimensionalität. Hier haben das glänzende Viskosegarn SULKY, das glitzernde Foliengarn GLITTER und das metallisch anmutende METY einen großen Auftritt und zeigen sich in überraschend neuen geometrischen Formen.

Einen Hauch von Luxus bringen Konstruktionen und Muster, die wie zufällig entstanden zu sein scheinen ins Spiel und öffnen dem vielfältige Spektrum an hochwertigen Garnen von GUNOLD eine neue Darstellungsform. Viskose, Baumwolle, Polyester bis hin zu den metallischen Garnen finden ihren Einsatz und werden formvollendet ergänzt und hie und da sogar „umrahmt“ von den beiden Luxusgarnen POLYMET und FILAMET.
Das Metallgarn METY (Polyester/Polyamid-Garn mit Metallbeschichtung) bringt schimmernde Effekte in edlen Gold- und Silbertönen auf das Textil. 30 »bunte« Farbtöne sorgen zudem für bunte Abwechslung.

„Auf die diesjährige Herbstveranstaltung der PVA freuen wir uns ganz besonders“, so Marketingleiter Stephan Gunold, der sich gemeinsam mit seinem Team bestens auf die wichtige Trendmesse PVA in Paris vorbereitet hat. „Wir haben uns mächtig ins Zeug gelegt und zahlreiche neue Ideen an Garnvariationen entwickelt“.

Diese werden erstmals auf der PVA vorgestellt, um den Designern für Winter 2017/18 die so wichtigen Inspirationen für neue ausgefallene Oberflächen-Ideen zu geben, mit denen Textilien eine neue Wertigkeit verliehen werden kann.