GUNOLD Trend Information Kollektion Herbst/Winter 2021/2022

GUNOLD Trend Information Kollektion Herbst/Winter 2021/2022

Wir befinden uns in bewegten und bewegenden Zeiten. Die Pandemie beeinflusst alles und alle. Bestehende Strukturen im sozialen und wirtschaftlichen Leben werden aufgebrochen. Dies beeinflusst natürlich die weltweiten Trends in grossem Ausmass ! Die Menschen sehnen sich einerseits nach Ruhe und Normalität, was sich stark auf die Gestaltung der eigenen Wohnung,  der privaten Umgebung und auf die Wertschätzung gegenüber der Natur auswirkt. Andererseits wird versucht, der Situation zu trotzen. Digitialisierungsprozesse werden beschleunigt und High-Tech Produkte stehen immer mehr im Fokus. Werfen wir einen Blick auf die Entwicklungen in der Textil-, Mode- und Stickereibranche:

Natürlichkeit mit Pfiff – nachhaltige Stoffe, deren Ausstrahlung durch eine Stickerei mit glitzerndem Effektgarn unterstrichen wird. Typisch dunkle Herbst- und Winterfarben werden bewusst durch Pastelle und Off-White aufgelockert.
Design: Paula Zahn, Modefachschule Sigmaringen – Stickgarn: POLY STAR by Gunold – nachhaltige Stoffe aus Wolle und Baumwolle: https://www.elmer-zweifel.de/

Raum für Interpretation – klassische Muster im frischen Gewand. Rottöne in vielen Nuancen werden zu sehen sein. Hier links in irisierenden und metallisch glänzenden Nuancen aus der Gunold METY Farbkarte. Rechts im Bild das gleiche Motiv, gestickt mit SULKY Viskose ombré Garnen auf wasserlösliche SOLVY Folie.


Design: GS UK

Transparenz bleibt ein starkes Thema, hier umgesetzt mit ultrafeinem Nylon-Garn MONO in Kombination mit SULKY Viskosegarn in Ombré-Färbung. Design: GS UK

Natürliche und nachhaltige Stoffe sind weiter auf dem Vormarsch, nicht nur in der Mode, auch im Bereich der Heimtextilien und Innenarchitektur. Die drei Beispiele hier zeigen Stickerei auf Baumrinde (www.barkcloth.com), Kork und Holz (Sam Fashion Italy), realisiert von Irene Körting, Hochschule Reutlingen. Die Designs sind bewusst sehr offen, sie spielen mit Sticheffekten und Richtungen…

Der Kreuzstich erlebt ein Comeback und wirkt frisch und modern. Design: Lena Hahn, Modefachschule Sigmaringen

Muster dürfen und sollen imperfekt sein, als seien sie nicht vollendet…
Garne: mattes Baumwollgarn COTTY und glänzendes Metallgarn METY, Design by GS UK


Interessante 3D Strukturen bringen luftige Leichtigkeit in die Kollektion.
Garne: SULKY Viskose – Design: Franco Biraghi

Verfremdungseffekte – geometrische Strukturen oder netzähnliche 3D Gebilde brechen die Normalität. Gestickter Schmetterling aus SULKY Viskosegarn von Jutta Erb, Modefachschule Sigmaringen. Handgestickte Blume aus Gunolds POLY STAR Effektgarn von Rumi Embroideries, Indien.


Motive aus der Natur werden durch die Verwendung nachleuchtender Garne überraschend verfremdet.
Garn: Gunold GLOWY – Design: Samantha Schuck, Modefachschule Sigmaringen

Design: Irene Körting, Hochschule Reutlingen

Improvisation statt Perfektion: Keywords sind Beschichtungen, Layerings, Kombination natürlicher und künstlicher Materialien, Upcycling, don’t talk – just do !
Designs: Emilie Weidenhiller, Samantha Schuck, Patrick Pfeiffer, Modefachschule Sigmaringen, GS UK (Gunolds POLY STAR Garn), Maurice Ettl (reflektierende Punkte von https://www.regineiqtrim.com/ auf nachhaltigem Leder von https://olivenleder.com/de/), Emilie Weidenhiller, Samantha Schuck, Modefachschule Sigmaringen (Gunold FILAINE auf beschichtetem Stoff von www.frizzagroup.it)


In diesem Sinne, bleiben wir optimistisch und engagiert…


Reiner Knochel für Gunold, August 2020